Feldkirchner Faschingsklub ermöglicht drei neue Feuerwehrhelme


Übergabe: Kommandant Fritz Nusser, Bernhard Elsbacher, Martin Weissmann, Michael Novak und Kommandant-Stellvertreter Rudolf Rasch (von links)
Übergabe: Kommandant Fritz Nusser, Bernhard Elsbacher, Martin Weissmann, Michael Novak und Kommandant-Stellvertreter Rudolf Rasch (von links)

Der Feldkirchner Faschingsklub schnürte ein Corona-Paket und spendete jeder der acht Feuerwehren in der Stadtgemeinde Feldkirchen 1.111,11 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen schaffte drei neue Spezialhelme an.

Obwohl sich die Mitglieder des Feldkirchner Faschingsklubs in der Pandemie in einer Zwangspause befinden, tun sie Gutes: Im alten Jahr schnürten sie ein Corona-Paket in Höhe von 8.888,88 Euro und spendeten jeder der acht Feuerwehren in der Stadtgemeinde Feldkirchen 1.111,11 Euro.

 

Unentgeltlich und karitativ

„Diese Spende ist als Ersatz gedacht, weil die Feuerwehren ihre Feste im vergangenen Sommer absagen mussten und ihnen somit Einnahmen für die Kameradschaftskassa entgingen“, begründet Peter Kowal, Präsident des Feldkirchner Faschingsklubs. Die Mitglieder des närrischen Vereins sind gemäß ihrer Statuten unentgeltlich und vor allem karitativ tätig. „Deshalb unterstützen wir regelmäßig die Schwächeren und die Hilfsbedürftigen in unserer Gesellschaft finanziell oder jene, die – wie unsere Feuerwehren – im Dienst der Allgemeinheit stehen“, erklärt Kowal.

 

Gegenseitige Unterstützung

Die Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen investierte die Spende des Feldkirchner Faschingsklubs bereits sinnvoll. „Wir statteten drei unserer Kameraden mit neuen Spezialhelmen für ihre Einsätze aus“, verrät Kommandant Fritz Nusser, der sich im Namen der Kameradschaft beim Feldkirchner Faschingsklub bedankt. Die Feldkirchner Feuerwehrmänner unterstützen den Feldkirchner Faschingsklub seit Jahren bei der Durchführung des Faschingsumzugs.